Harald Ploner - Konzertsaxophonist

geboren 1980 in Kitzbühel, hat am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck, als auch an der „Universität für Musik und darstellende Kunst Wien“, klassisches Saxophon studiert.
Bei der öster. Erstaufführung von „La Creation du Monde“ von D. Milhaud trat er, noch während der Studienzeit, als Solist mit dem Orchester des TLK hervor.

H. Ploner besuchte Meisterkurse bei namhaften Solisten, wie Arno Bornkamp, Jean Ives Formeau, Lars Mlekusch, Eugene Rousseau und spezialisierte sich auf zeitgenössische Spieltechniken des Saxophons.

Als konzertierender Saxophonist übt er eine regelmäßige Tätigkeit beim TSO Innsbruck, dem Tiroler Ensemble für Neue Musik und dem RSO Wien aus.
Seit 2008 unterrichtet Harald Ploner im Tiroler Musikschulwerk. In diesem Rahmen konnte er zahlreiche pädagogische Erfolge bei Musikwettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene erreichen.

Harald Ploner

Florian Müller - Klavier

geboren in Immenstadt, Deutschland, studierte Klavier und Komposition in München und Wien.

Er ist einer der zentralen Interpreten zeitgenössischer Musik in Österreich und trat als Solist bei bedeutenden Festivals wie Wien modern und den Salzburger Festspielen hervor.

Mitwirkung bei einer Vielzahl an CD-Produktionen welche unter anderem mit dem Grand Prix du disque Academie Charles Cros und dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurden.

Florian Müller ist seit 1992 Ensemblemitglied des Klangforum Wien.

Florian Müller

Lysianne Tremblay - Gesang

Die junge kanadische Mezzosopranistin studierte zunächst Klavier an der Universität Laval in Kanada bevor sie ihr Gesangsstudium bei Therese Sevadjian an der Universität McGill in Montreal und bei Edith Wiens an der Musikhochschule Augsburg-Nürnberg absolvierte und das Studium der Linguistik und Literatur abschloss

Seit dem Jahr 2005 ist Lysianne Tremblay fixes Ensemblemitglied des Tiroler Landestheaters Innsbruck unter der Intendanz von KS Brigitte Fassbaender.


Konrad Zeller - Oboe

Der gebürtige Stuttgarter erhielt seinen ersten Oboenunterricht an der MHS Stuttgart bei Prof. F.Milde, später bei Prof. I.Goritzki in Hannover und bei Maurice Bourgue in Paris. Diplom und Zulassung zur Solistenklasse mit Prof. Klaus Becker.

1990 Solooboist des Wuppertaler Sinfonieorchesters, Aushilfstätigkeit bei den Orchestern des hr, SDR, NDR und des br. Solooboist des G.-Mahler-Jugendorchesters.

Seit 1993 Solooboist des Innsbrucker Sinfonieorchesters, Aushilfstätigkeit beim Hallé-Orchester Manchester, Staatskapelle Weimar, Mozarteumorchester Salzburg, Camerata Salzburg, Bayerische Staatsoper München, Klangforum Wien.

Seit 2010 Lehrauftrag am Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck.


Michael Tomasi - Violoncello

Cellostudium bei Prof. W. Tachezi an der Universität Mozarteum Salzburg, Diplom 1981, anschließend Studium bei Prof. H. Schiff in Basel - Solistendiplom 1985.

1982-93 Cellist der Camerata Academica Salzburg. Seit 1993 Solocellist des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck.

Seit 1983 Lehrauftrag für Violoncello an der Universität Mozarteum.


Rupert Darnhofer - Trompete

1983 Studium an der Hochschule für Musik u.darstellende Kunst in Graz und Oberschützen (Bgld) bei Prof. Hans Meister und Prof.Hans-Peter Schuh

Gründungsmitglied des Gustav-Mahler Jugendorchesters. Mitwirkung bei den Wiener Philharmonikern (Salzburger Festspiele),Opernorchester Graz,
Bavaria Blechbläser München und Chamber Orchestra of Europe.

Seit 1990 3./1. Trompeter des Tiroler Symphonie Orchesters Innsbruck


Robert Zorn - Pauke, Komposition

Tiroler, studierte in Innsbruck, Trossingen und München.